Augentraining mit der Rasterbrille

Was ist eine Rasterbrille?

Die Rasterbrille oder Lochbrille ist eine Brille, die anstatt mit Korrekturgläsern mit gewölbten Plastikscheiben mit vielen kleinen Löchern ausgestattet ist. Diese Brille ist keine neuartige Erfindung. Schon immer haben sich Menschen kleiner Sehschlitze bedient, z.B. aus Holz oder Muscheln gefertigt, um den Lichteinfall zu reduzieren und die Kontrastwirkung zu erhöhen.

Durch die kleinen Löcher wird die Tiefenschärfe beim Hindurchsehen erhöht und sowohl im Nah-, als auch im Fernbereich kann gleichzeitig schärfer gesehen werden.

Wie kann die Rasterbrille beim Augentraining helfen?

Die Rasterbrille selektiert und bündelt das Licht. Das einströmende Licht wird durch die kleinen Löcher vor dem Auge ohne Brechung des Lichts gebündelt und ausgerichtet. So können die Lichtstrahlen nur jeweils direkt auf "die Stelle des schärfsten Sehens" auf der Netzhaut auftreffen, die anderen Lichtstrahlen werden von den undurchsichtigen Bereichen zurückgehalten.

Jetzt ist das Gehirn gefordert, trotzdem ein scharfes Bild zu liefern. Es regt die Augen-muskulatur an, die Geschwindigkeit der Blickbewegungen zu erhöhen. Dadurch bekommt das Gehirn weitere Sehimpulse, die es vernetzt und verarbeitet.

Das Tragen einer Rasterbrille für das Sehtraining fördert somit die Aktivität der Augen durch erhöhte Bewegung der Augenmuskulatur und erhöhtem Fixationswechsel.

Normale Brillen verändern leider niemals die Sehfähigkeit zum Positiven. Im Gegenteil, sie fördern meist noch ein eher starres Sehverhalten, welches als eine Ursache von Fehl-sichtigkeiten angesehen werden kann.

Die Rasterbrille bringt Bewegung - und bewegte Augen sehen besser!

Das Übungsprogramm mit der Rasterbrille

Setzen Sie die Rasterbrille zur Eingewöhnung an drei aufeinanderfolgenden Tage steigernd jeweils bis ca. 30 Minuten auf. Lassen Sie sich Zeit, erkunden Sie Ihre alltägliche Umgebung, ohne jedoch anstrengende Seh-Tätigkeiten zu verrichten. 

Nachdem Sie sich an die Rasterbrille gewöhnt haben, können Sie im Rahmen Ihres täglichen Sehtrainings einzelne Übungen mit der Rasterbrille durchführen. Zum Beispiel das Lesen der Buchstabentafeln im Nah-, und Fernbereich oder das Lesen von kurzen Texten. 

Blicken Sie beim Tragen der Rasterbrille in einen Spiegel und beobachten Sie Ihre jetzt ungewohnte Sehweise. Oder decken Sie eine Seite der Rasterbrille mit einem kleinen Papiereinschub ab, so dass Sie das schwächere Auge besser trainieren können.

Weitere Übungen und Anregungen zum Training mit der Rasterbrille gebe ich Ihnen gern im Rahmen Ihres persönlichen Sehtrainings.

 

Selbstverständlich können Sie eine Rasterbrille auch bei mir erwerben, Kosten CHF 18.00 zuzüglich Versand.

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon