© 2017 by Nancy von Bröckel, created with Wix.com 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
Please reload

Aktuelle Einträge
Empfohlene Einträge

Unsere Augen - mehr als ein Seh-Apparat

October 13, 2017

 

Wir Menschen sind Augenwesen, unsere Augen sind unser wichtigstes Wahrnehmungs-organ. Die meisten Informationen über die Welt in der wir leben, verarbeiten wir durch unsere Augen. Unsere Augen sind zudem überaus wichtig als emotionales Ausdrucks- und Kommunikationsorgane. Sie gelten ebenfalls als Spiegel unserer Seele und Barometer unserer Gesundheit oder Schönheit.  

 

Die heutigen Anforderungen an unsere Augen, in Zeiten des ständigen Handy Gebrauchs und endlosem Starren auf Displays oder Bildschirme sind extrem gewachsen.

 

Eigentlich waren die menschlichen Augen seit Tausenden von Jahren dafür vorgesehen dem Sammler und Jäger das Überleben zu sichern, indem Beutetiere in grosser Entfernung gesichtet werden konnten, Feinde aus den Augenwinkeln blitzschnell erkannt wurden oder Sicht auch bei Dämmerung möglich war.

 

Wie genau unsere Augen auf Licht reagieren und das Bild im Gehirn erzeugt wird ist heute hinreichend erforscht und bekannt. Unsere Vorfahren haben in jeder Epoche versucht, die Funktionsweise des Sehens zu ergründen. Bereits der Philosoph Demokrit (460-371 vor Christus) hatte die Vorstellung, dass sich von jedem Gegenstand farbige Abbilder lösen, die durch die Luft wandern und in unsere Augen gelangen, von wo unsere Seele dann ein Bild erzeugt.

 

Das unser Sehen weniger in unseren Augen als im Gehirn stattfindet, erkannten auch spätere Seh-Forscher. Es gab die Seher oder Seherinnen, die in die Zukunft schauen konnten, teils mit beachtlichen Erfolgen oder rückwärtige Sehdeutungen aus Träumen, Erinnerungen oder früheren Erlebnissen. Gleichfalls musste man sich vor dem bösen Blick hüten, der einem Schaden zuführen könne.

 

Jedoch wussten unsere Ahnen bereits, dass man blind vor Liebe, blind vor Wut oder Hass oder blind vor Habsucht werden konnte. Dabei waren Blinde ein Teil der Gesellschaft, während heutige Blinde zu den Behinderten gehören, die sich Ihren Platz in der Gesellschaft und ins selbständige Leben erst wieder zurück erkämpfen müssen.

 

Wenn man sich bewusst wird, wie wichtig unser gesundes Sehvermögen für unser Leben ist, wundert man sich, warum den Augen, als empfindliche und verletzbare Organe, im täglichen Alltag so wenig Beachtung zuteil wird. Wir schenken unseren Fingernägeln mit der regelmässigen Pediküre mehr Aufmerksamkeit als unseren Augen, die wir dabei oftmals noch mit dem täglichen Kajalstrich für die Schönheit mit schädlichen Substanzen versorgen.

 

Vielen ist nicht bewusst, das mit der Anschaffung einer Brille oder Kontaktlinsen, oder einer Sehkorrektur OP nicht die Augen geheilt werden, sondern nur Schadensbegrenzung und Sehhilfe betrieben wird.  Dabei werden die Augen nur als Apparat angesehen, der unablässig Leistungen erbringen sollte. Sobald Probleme mit der Sehkraft oder Augenerkrankungen auftreten, werden Augenärzte oder Optiker aufgesucht, die gefälligst diese Probleme wieder beheben sollen. Eine Eigenverantwortung für die eigene Augengesundheit wird meist abgelehnt, Schuld sind am Schluss die Gene oder der Glaubenssatz, dass schliesslich jeder irgendwann eine Sehschwäche bekommt.

 

Was unsere Augen wirklich brauchen wäre eine Investition ins Innehalten, Ruhepausen und Entspannung, besinnliche Augenblicke in der Natur und eine gesunde Ernährung. Das Auge muss alle Möglichkeiten erhalten, den vollen Umfang seiner Funktionsweisen zu erleben. Die verschiedenen Augenmuskeln müssen gestärkt und genutzt werden, die Pupille sollte sich natürlich eng oder weit stellen dürfen und die Linse darf sich entspannend in die Ferne ausrichten, anstatt stundenlang auf Displays zu starren. Natürliches Sonnenlicht ist dem Kunstlicht vorzuziehen und die Augen dürfen auch ihre Funktionsfähigkeit bei Dämmerung beweisen.

 

Der Blick in unser Inneres, auf unsere Zukunft und auf uns selbst sollte zuversichtlich und freudig erlebt werden. Damit tun wir unseren Augen etwas Gutes und sorgen für ein langes gesundes Sehvermögen.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square